www.moglisreisen.de

Kinder & Reisen & Online-Shop

Kinder & Fliegen

Mit Baby ins Flugzeug - geht das?

Ja! Ganz egal wie lange der Flug dauert. Jedes gesunde Baby kann nach einer Woche um den Erdball fliegen. Umso kleiner die Babys dabei sind, um so angenehmer für uns.

Flug Mahé - Praslin


Aber: Bei Start und Landung muss das Baby zum Druckausgleich immer trinken oder nuckeln. Das ist alles! Wenn die Kinder älter sind helfen Nasentropfen (etwa eine halbe Stunde vor Flugbeginn), insbesondere wenn die Kleinen Schnupfen haben. Und dann steht einem angenehmen Flug nichts mehr im Weg. Also unbedingt mit ins Handgepäck: Baby-Flasche mit Milchpulver und Nuckel bzw. Nasentropfen. Alles für`s Baby oder Kind DARF durch die Kontrollen am Flughafen!

Decke und Kissen gibt`s im Flugzeug ebenso Baby- und Kindernahrung, außer Milchpulver für die Flasche. Also mitnehmen! - Steht alles nochmal auf der "Checkliste für`s Kind" unter "Koffer & Nuckel". Die ersten zwei Reihen eines Flugzeuges sind die sogenannten Eltern-Kind-Reihen. Vorher bei der Airline reservieren!   Kinder bis zum 2. Lebensjahr müssen bei Start und Landung - aber auch während des gesamten Fluges - auf dem Schoß der Eltern sitzen. Sie bekommen einen extra Gurt, der am Gurt der Eltern festgeschnallt wird. Ab dem 2. Lebensjahr hat das Kind einen eigenen Sitzplatz, dafür muß aber auch gezahlt werden.  


Grundsätzlich gilt: Kinder bis zum 2. Lebensjahr dürfen kostenlos auf Reisen gehen. Wird ein Urlaub "über den Geburtstag des Kindes gebucht", gilt bei der Preisberechnung das Urlaubs-Antritts-Alter des Kindes!

In fast allen Flugzeugen gibt es ein Babybett, in dem das Baby gemütlich nach dem Start oben in der Luft schlummern kann. Auch für die Eltern ist das eine schöne Entlastung. Dieses Babybett wird in der ersten Reihe angebracht. Je nach Gewicht des Kindes - bis zu 10 kg - kann es bis ca. 9 Monaten darin liegen (und man kann ja auch etwas schummeln beim Gewicht des Kindes; wer kann oder will das über den Wolken nachprüfen);-). Fluglinien reagieren sehr flexibel auf diesen Wunsch, trotzdem würde ich es auch vorab anmelden! Tipp: Wir haben oft den Maxi Cosi mit ins Flugzeug genommen, da das Baby dort ebenfalls bequem und vor allem sicher drin sitzt. Der paßt genau auf einen Sitz und der Gurt paßt genau rum. Beim Check-in abklären, da das natürlich nur geht, wenn das Flugzeug nicht ausgebucht ist.

Bett im Flugzeug


Ergänzung zum Thema Autositz: Da nun auch endlich mal die Fluggesellschaften immer mehr dahinter kommen, dass es für uns Erwachsene nicht nur bequemer ist, sondern auch für die Babys/Kleinkinder SEHR VIEL SICHERER IST, bieten die Fluggesellschaften nun selber an, einen Kinderautositz mit in den Flieger zu nehmen (die Luft-Sicherheitsbehörde in Deutschland tut sich noch sehr schwer, dass als "Pflicht" durchzusetzen). Da das von Flugzeugtyp zu Flugzeugtyp unterschiedlich ist, welcher Kindersitz auch in den Sitz paßt, haben die Airlines die Modelle auf ihrer Homepage aufgelistet. Des weiteren besteht nun die Möglichkeit für das Baby einen Sitz "ganz offiziell" mitzubuchen. Dieser kostet ca. 70 Euro. Bitte fragen Sie bei Ihrer Airline nach da die Preise variieren!

In den meisten Fliegern gibt es ein kleines Überraschungspacket für die Kleinen. Für Babys ist da Windel, Latz und Flasche drin, für die Größeren Spielzeug, wie Stifte oder ein aufblasbares Flugzeug.

Ebenso gibt es in den meisten Fliegern Kinder-Nahrung von Hipp oder anderen Marken.

Grundsätzlich kann man den Kinderwagen bis zur Flugzeugtür schieben und dort abgeben. Nach der Landung erhält man ihn manchmal direkt am Flieger zurück. Dieser Service ist ebenfalls eine sehr angenehme Erleichterung, da man das Baby nicht die ganze Zeit tragen muss. Immer beim Check-in danach fragen oder direkt die Stewardess/den Steward!  
Falls Sie eine Zwischenlandung innerhalb Europas - aber auch außerhalb Europas - haben, gibt es an sehr vielen Flughäfen mittlerweile Leih-Buggys. Das ist ebenfalls eine sehr gute Erleichterung, da es ohne Wagen doch sehr mühselig mit Babys/Kleinkindern ist. Fragen Sie an den Airport-Informations-Schaltern danach; auch an welchen Ort sie den Buggy wieder zurückgeben sollen, wenn Sie dann ins Flugzeug steigen!

Auch ein Baby hat 20 kg Freigepäck (außer bei Billigflug-Gesellschaften; da bitte erkundigen)! + Kinderwagen und Maxi Cosi werden zusätzlich umsonst mitgenommen.

Wichtig: Wenn mit dem Taxi zum Flughafen gefahren wird, muß man bei Bestellung des Taxis auf den benötigten Kindersitz aufmerksam machen! Denn nicht immer nimmt man den Maxi Cosi mit in den Urlaub.  


KINDER AB 1 JAHR; sprich Kids die nun laufen: Liebe Eltern, der Urlaub beginnt mit Einsteigen ins Flugzeug und machen wir uns nichts vor: Der Flug mit einem "laufenden" Kind ist ANSTRENGEND! Halleluja! Ja, die angenhmen Flugstunden als das Kind noch ein Baby war sind definitiv vorbei. Klar, welches Kind bleibt angeschnallt drei Flug-Stunden auf dem Schoß oder Sitz oder sogar 10 Flug-Stunden brav sitzen? Wir wünschen uns starke Kinder, die neugierig und voller Tatendrang durch`s Leben gehen und das leben die süßen Kleinen natürlich auch im Flugzeug... Das ist Unterhaltung nonstop für uns Eltern. Kinder scheinen auf engstem Raum zur Höchstform aufzulaufen. Mein Gott, was Jammern Leute eigentlich, weil die Sitze während eines langen Fluges zu eng sind oder das Essen im Flugzeug nicht warm genug... Die sollten mal während eines Langstreckenfluges auf ein kleines Kind aufpassen. Jaaaa, dann wüßten sie, was es für ein Luxus ist, in zu engen Sitzen zu sitzen oder was für ein Luxus, kalte Bohnen im Flieger zu essen...;-) Aber, liebe Eltern, denken Sie daran, dass auch dieser Flug ein Ende hat (positive Einstellung ist auch hier sehr, sehr wichtig!;-), da muss man durch und auch diese Zeit geht irgendwann vorbei!:-)