www.moglisreisen.de

Kinder & Reisen & Online-Shop

Koffer & Nuckel

Hilfe, das ganze Gepäck...

Wir können Sie beruhigen; so viel ist das gar nicht.

Neben Kleidung, Sonnenschutz, Sonnenhut, Babyphone (man will ja schließlich abends gemütlich auf der Terrasse sitzen), Kinder-Nahrung z.B. Asien, also vorher bei Hipp, (Telefon: 08441 - 757-384, Mo-Fr von 08:30 - 15:30 Uhr, ), Alete (Telefon: gebührenfrei 0800 - 2344944 Mo. bis Fr. von 8 - 18 Uhr), Milupa (nur per Mail http://www.milupa.de/de/andere/Kontakt_1.html ) oder sonstiger Hotline anrufen, Windeln, auch vorher erkundigen (z.B. Pampers gebührenfrei Telefon: 0800 - 222 6 555), ob es welche im Reiseland gibt und einer Grundversorgung an Medizin für`s Kind - Kinderarzt fragen! - stellt sich hektisch die Frage: Was soll von all` dem Spielzeug mit?

 


Antwort: Nichts! Vielleicht eine Rassel und ein Bilderbuch oder ein Spiel
Die Natur stellt alles bereit, was ein Baby/Kind glücklich macht: Strand, Wasser, Muscheln - mit einem Stein drin, klappert die herrlich -, Blätter, Blumen, Kokosnüsse, Stöcker... Unser Kleiner hat es sehr lange geliebt unter Bäumen/Palmen im Kinderwagen zu liegen und den Bewegungen der Blätter zuzuschauen. --- Wenig was Kinder eigentlich brauchen, um zufrieden zu sein! Ja, liebe Eltern, wir müssen einfach mal wieder kreativ werden! :-)

Trotzdem:
Wir finden es wichtig, dass auf jeder Reise EIN GANZ VERTRAUTER Gegenstand vom Kind dabei ist, damit es sich Nachts, wenn es schläft "heimisch und geborgen" fühlt. Bei uns ist es ein Schaf (Spieluhr). Egal, wo wir auf dieser Welt sind, das Schaf ist immer mit dabei! Die "Gute-Nacht"-Musik-CD bleibt zu Hause, weil wir es auch wichtig finden, dass diese Musik nur im Kinderzimmer unseres Sohnes - also zu Hause - abgespielt wird. Aber jeder so wie er`s für richtig hält!


Ein Reisebett ist in den meisten Hotels vorhanden. Bitte vorher im Hotel anfragen und auch nach dem Preis! Auch die Krabbeldecke kann getrost zu Hause bleiben... Strandhandtücher gibt`s in jedem Hotel.

Schwimmwindeln: Ein Baby hat die größte Freude daran, nackt zu sein. Also braucht es natürlich auch im Urlaub keine Schwimmwindeln. Die Natur hat es grundsätzlich so eingerichtet, dass ein Baby IM WASSER kein "großes Geschäft" machen muss.

Feuchttücher zum Windeln wechseln werden einfach durch einen nassen Waschlappen ersetzt.

Und schon ist der Koffer für`s Kind gepackt!

Senegal